Erfahrungen & Bewertungen zu WIBO CLIMATEC GmbH

Sparsame Alternative zur Gasheizung

Die Frage nach einer lohnenswerten Alternative zur weitverbreiteten Gasheizung ist angesichts ihrer schlechten CO2-Bilanz und steigender Preise aktueller denn je. Erfahren Sie hier, welche Alternativen zur Gasheizung es gibt und warum sich der Umstieg auf eine hochwertige Elektroheizung im Vergleich auszahlt.

Nachteile von Gasheizungen

In Deutschland nutzten 2019 mit 48,2 % noch fast die Hälfte aller Haushalte Gas zum Heizen. Die Nutzung von Gas geht jedoch zunehmend mit Nachteilen einher:

  • Rohstoffabhängigkeit Deutschlands
  • Steigende Preisentwicklung
  • Schlechte Umweltbilanz
  • Gas nicht unendlich verfügbar
  • Politische Abkehr von fossilen Brennstoffen

Viele dieser Punkte verursachen im Zusammenspiel vor allem große finanzielle Nachteile aufseiten der Verbraucher: Die perspektivische Knappheit der fossilen Brennstoffe und die Abhängigkeit Deutschlands von anderen Ländern beim Import von Öl und Gas sorgen dafür, dass die Preise auf einem hohen Niveau liegen und großen Schwankungen unterliegen.

Ferner zeichnen Gasheizungen für einen Ausstoß von etwa 0,22 kg CO2 pro Kilowattstunde verantwortlich, sodass sich eine nachhaltigere Alternative zur Gasheizung auch vor dem Hintergrund des Klimawandels lohnt.

Die Politik forciert ebenfalls eine Abkehr von klimaschädlichen Brennstoffen und Heiztechniken und hat dazu 2021 eine CO2-Steuer eingeführt, die die Preise von Gas und Öl weiter in die Höhe treibt.
In der Folge sind Sie als Verbraucher stark steigenden Kosten ausgesetzt. Zum Jahresbeginn 2022 stieg der Preis für Gas laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) im Vergleich zum Vorjahr für Einfamilienhaushalte beispielsweise um etwa 73 % auf 12,21 Ct/kWh und für Mehrfamilienhaushalte sogar um 83 % auf 11,84 Ct/kWh an – ein massiver Anstieg der Heizkosten, der sich angesichts leerer Gasspeicher und einer angespannten geopolitischen Lage in Zukunft noch verschärfen könnte.

Ähnlich sieht das Bild für Ölheizungen aus. Öl als Rohstoff ist noch klimaschädlicher als Gas und unterliegt den gleichen politischen und ressourcentechnischen Herausforderungen. Ab 2026 gilt zudem ein Verbot für den Einbau neuer Ölheizungen. Nur die Anschaffung einer Ölheizung als Hybridheizung wird dann noch erlaubt sein.

Welche Alternative zur Gasheizung gibt es?

Sowohl mit Blick auf Ihre Finanzen als auch mit Blick auf die Umwelt ist der Umstieg auf ein alternatives Heizsystem ohne Gas oder Öl somit von großem Vorteil. Häufig werden Heizungen in Betracht gezogen, die Brennstoffzellen, Solarthermie oder eine Wärmepumpe nutzen, gleichzeitig aber mit hohen Anschaffungskosten und einem aufwendigen Einbau einhergehen. Auch Elektroheizungen stellen jedoch eine echte Alternative zur Gasheizung dar – und bieten Ihnen einen unkomplizierten Umstieg sowie große Einsparmöglichkeiten.

Elektroheizung als Alternative zur Gasheizung

Heizen mit Strom ermöglicht Ihnen als Verbraucher schnell und günstig auf ein vorteilhaftes Heizsystem umzusteigen – denn für den Betrieb einer Elektroheizung benötigen Sie lediglich eine Steckdose. Folgende Vorteile bietet Ihnen eine Elektroheizung als Alternative zur Gasheizung:

  • Vergleichsweise niedrige Anschaffungskosten
  • Stromkosten steigen weniger rasant als Gaspreise
  • Auf Wunsch klimaneutral zu betreiben (Grünstrom)
  • Autarker und kostenneutraler Betrieb möglich
  • Kosten für Schornsteinfeger entfallen
  • Nahezu kein Wartungsbedarf
  • Auch als günstige Heizung für den Übergang zu nutzen

Im Vergleich zu Gas oder Öl ist die Nutzung von Strom zum Heizen bereits heute klimafreundlicher: 2020 lag der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch in Deutschland bei mehr als 45 % – bis 2050 soll dieser sogar auf 100 % steigen. Bei der Wahl Ihres Stromtarifs können Sie darüber hinaus bereits heute auf 100 % Öko-Strom zurückgreifen und Ihren Wohnraum klimaneutral beheizen. Hinzu kommt, dass ab Juli 2022 die EEG-Umlage wegfällt, was beim Heizen mit Strom für zusätzliche Entlastung sorgen kann.

Ein großes Maß an Unabhängigkeit von den Strompreisen sowie Klimaneutralität können Sie ferner gewinnen, wenn Sie Ihre Elektroheizung in Kombination mit einer Solaranlage betreiben. Ein Batteriespeicher hilft Ihnen dabei, den Strom aus Ihrer Solaranlage jederzeit zum Heizen zu nutzen – und für Speichersysteme sowie Solaranlagen gibt es attraktive Förderungen.

Elektroheizungen von wibo

Mit Elektroheizungen von wibo sparen Sie im Vergleich zu einer Gasheizung garantiert Heizkosten: Unsere Heizungen heizen Ihren Wohnraum innerhalb kürzester Zeit auf und speichern die Wärme effizient – pro Stunde ist die Heizung nur ungefähr 12 Minuten tatsächlich am Stromnetz.

Unsere wibo Techniker führen bei Ihnen vor Ort eine kostenlose Analyse durch und empfehlen Ihnen eine passende Heizung auf Basis Ihrer individuellen Anforderungen wie Wärmebedarf, Dämmung, Fenster und Größe des jeweiligen Raumes. So erhalten Sie im Vorhinein bereits eine transparente Prognose, wie hoch die Einsparungen bei Ihren Heizkosten ausfallen könnten. Die Anschaffung einer Elektroheizung zahlt sich als Alternative zur Gasheizung somit garantiert aus – und ist auch als zusätzliche Heizung für Übergangszeiten eine günstige Alternative, um Ihre herkömmliche Heizungsanlage nicht für wenige kalte Tage kostenintensiv hochfahren zu müssen.

Nehmen Sie jederzeit Kontakt zu unseren Heizungsexperten auf – wir beraten Sie gern!

Kundenerfahrungen live und in Farbe

In unseren filmischen Auszügen von Kunden, die sich freundlicherweise zu unseren Elektroheizungen befragen ließen, werden Antworten zu den Themen Komfort, Service, Stromverbrauch und Heizen mit Strom gegeben.